• Brennstoffe
    Pellets, Briketts, Hackschnitzel

Was sind Pellets?

Pellets sind zylindrische Stäbchen aus gepresstem Restholz. Die Pellets werden aus unbehandeltem, also natürlichem Sägemehl oder Spänen, die in der heimischen Land- und Forstwirtschaft sowie in der holzverarbeitenden Industrie anfallen, hergestellt.

Pellets - umweltfreundlich, kostengünstig und krisensicher! Während Erdöl, Gas und Kohle nur mehr in begrenzten Mengen vorhanden sind und wir hinsichtlich Lieferung und Preis vom Ausland abhängig sind, handelt es sich bei Holz um heimischen, ständig nachwachsenden Brennstoff. Es steht also ein unbegrenztes Energiepotential zur Verfügung.

 

Pelletsdaten:

  • Heizwert ca. 4,9 - 5,4 kWh/ kg (ca. 4.200 kcal/kg)
  • Durchmesser 6 oder 10 mm, Länge 5 - 30 mm<
  • Schüttgewicht 650 kg/ rm (0,65 kg/ I)
  • Wassergehalt 8 - 10%
  • Staubanteil max. 1 %
  • Aschegehalt< 1,5%

Für einen störungsfreien Betrieb sind bei vielen Pelletskesseln nur Pellets nach DIN 51731 oder ÖNORM M 7135 zu verwenden. Im Gegensatz zur DIN ist bei ÖNORM ist eine Zugabe von 1-2% Kartoffel- oder Maisstärke als Presshilfsmittel erlaubt. Durch die DINplus als auch durch die neue ENplus A- 1 wurden neue und weitreichendere Normungen eingeführt, die auch europaweit Geltungsbereich haben um eine zuverlässige Qualität zu gewährleisten.

Energiebilanz:

Um eine Tonne Pellets zu pressen werden ca. 150 kWh benötigt (Heizwert pro Tonne ca. 5000 kWh)

Heiz- und Brennwerte im Vergleich:

BrennstoffHeizölErdgasHolzpellets
Heizwert 10,0 kWh/l 11,1 kWh/m3 17,30 MJ/kg
      4,9 kWh/kg
Brennwert - - 18,77 MJ/kg
      5,21 kWh/kg

Umrechnung: 1 kWh=3,6 MJ (Megajoule)

Primärenergiefaktor für Pellets fp= 0,2